Wettkampfbericht LM Feld/Wald 23.-24.04.22 in Rossendorf

Am letzten April- Wochenende fanden erstmals wieder seit Beginn von Corona die Landesmeisterschaften des sächsischen Bogensportverbandes in den Disziplinen Feld und Wald im sächsischen Rossendorf bei Dresden statt.

In der Disziplin Feld wurde auf 12 unbekannten und 12 bekannten Entfernungen auf verschiedene Feldauflagen im Wald geschossen.
Theresa von Bock (Damen Recurve), Antje von Bock (Ü40 Blankbogen), Jens Herrnberger (Herren Blankbogen) und Uwe Malik (Ü55 Blankbogen) konnten sich Gold sichern. Andreas Metzner (Ü45 Jagdbogen) errang die Silbermedaille.
Unsere Blankbogen- Mannschaft mit Antje von Bock, Jens Herrnberger und Uwe Malik holte sich auch den Titel in der Mannschaftswertung.

Am zweiten Tag fand die Disziplin Wald statt, bei der die Schützen auf 28 Scheiben mit Tierbildauflagen in unbekannten Entfernungen schossen. Bei regnerischem Wetter konnten sich Theresa von Bock (Damen Recurve), Antje von Bock (Ü40 Blankbogen), Jens Herrnberger (Herren Blankbogen) und Uwe Malik (Ü55 Blankbogen) am Ende die Goldmedaillen umhängen. Andreas Metzner (Ü45 Jagdbogen) holte sich Silber. Die Mannschaft mit Antje von Bock, Jens Herrnberger und Uwe Malik sicherte sich zudem den Titel in der Mannschaftswertung Blankbogen.


Es war somit ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Glauchauer Bogenschützen. Herzlichen Glückwunsch!

29.04.2022 Theresa von Bock

Frühjahrsputz!

Am Samstag, dem 09.04.2022-09:00 Uhr, war es wieder soweit, unsere Anlage aus dem Winterschlaf zu holen und weitere Arbeiten für ein erfolgreiches Sportjahr 2022 auszuführen.Trotz der ausgewiesenen „Lebensgefahr“, heute Bogensportler /-innen mit großen Werkzeugen bei der Arbeit, sind viele unserer Mitglieder der Einladung nachgekommen und haben engagiert mitgearbeitet. Das Wetter war typisch für April - kühl, mit Sonnenschein, etwas Wind und auch ein kurzer Schneeregenschauer.
Also keiner hat bei der Arbeit „sehr schwitzen“ müssen.

 

 Der Arbeitseinsatz war wie immer gut vorbereitet und geplant.Die jährlich notwendigen Pflegearbeiten am Wall, im Bereich des vorderen Zauns, auf den Dächern der Container, das Entrümpeln der Küche, Fensterputzen und weitere Arbeiten zum Thema Medienleitungen, Scheiben stellen usw. waren dieses Jahr die Hauptpunkte der Arbeiten. 

 

 

Natürlich können und dürfen wir nicht das zur Tradition gewordene Frühstück organisiert vom Stauseeverein vergessen. Auch dieses Jahr wurde um 10:00 Uhr zum Imbiss bei den Seglern geladen.

Wir sagen dafür Danke und weiter so!

Gegen 12:00 Uhr waren die vorgesehenen Arbeiten abgeschlossen.

Unsere Anlage entwickelt sich sehr gut und ist bereit für alle weiteren Aktivitäten.

09.04.2022                     S.Jarosch

Danke an alle Mitwirkenden, bis zum nächsten Einsatz und Alles ins Gold.

Sommertraining 2022

Wir trainieren ab dem 11.04.2022 zu folgenden Zeiten auf unserer Bogensportanlage "Rosemarie Förster":

Zeit Trainingsgruppe
Mo 17:00 - 18:30 Uhr Schnupperkurs
Di 17:00 - 18:30 Uhr Schnupperkurs
Do 16:30 - 18:00 Uhr Schnupperkurs Kinder
Fr 16:30 - 18:00 Uhr Kinder und Jugendliche bis U17
Fr 18:00 - 20:00 Uhr Erwachsene
Sa 09:30 - 12:00 Uhr freies Training 

 

 

Betrifft: Rundmails mit Ausschreibungen

Nach aktueller Rechtslage dürfen wir unsere Turnier- Auschreibungen ohne ausdrückliches Einverständnis nicht mehr über die bisher üblichen Rundmail- Listen verteilen. Daher bitten wir Euch, bei Bedarf diese Infos bei uns anzufordern, indem Ihr Euch über den Ausschreibungen- Dialog links im Menü "Turniere des BSC" registriert. Im Anschluss erhaltet Ihr eine Kontrollmail mit einem Link, mit dem die Mailzustellung dann freigeschaltet werden muß. Bitte entschuldigt diese Umstände - haben wir uns nicht ausgedacht!

Natürlich gibt es alle Ausschreibungen wie gewohnt auch auf sachsenbogen.de

Für Vereinsmitglieder des BSC ist diese Registrierung NICHT erforderlich.

Sandsaga aktuell

Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen,

die Sandsaga ist ein Event, welches einen gewaltigen personellen, logistischen und materiellen Aufwand erfordert. Dies ist nur durch außerordentlichen Einsatz von engagierten Bognern möglich, der die Grenzen unserer üblichen Vereinsarbeit weit überschreitet. Leider schrumpfte unser eingespieltes Sagateam mittlerweile derart, dass wir uns aktuell nicht in der Lage sehen, dieses Turnier entsprechend den mittlerweile hohen Erwartungen angemessen auszurichten. Wir bedauern dies sehr!
 

Aber: Um Gerüchten vorzubeugen:

Ja, die Sandsaga wird weitergehen. Unser Ziel ist die personelle Verstärkung des Sagateams zur Absicherung zukünftiger Events.

und

Nein, wir haben uns nicht verstritten. Aber manche Entscheidungen im Leben fallen eben zu Ungunsten des Sports aus.

Fortschritte zu diesem Thema erfahrt Ihr natürlich zuerst genau hier. Versprochen!

Viele Grüße von den Bogenschützen aus Glauchau und
Alle ins Kill!

 

24-Stunden- Turnier 2019

Ja, es hat lange gedauert! Genau 10 Jahre ist es her, dass wir ein solches Event auf die Beine stellten, damals zum 50. Geburtstag. Nun zum Jubiläum "60 Jahre Bogensport in Glauchau" also die Neuauflage dieses Turnierkrachers.

Den ersten Termin im Frühjahr mussten wir verschieben, da sich der Termin unseres 24- Stunden- Turniers offenbar nicht schnell genug herumsprach. Dann zum zweiten Anlauf im September meldeten sich Teams mit so klangvollen Namen wie z. B. "Bautzner Senf", "Plauener Spitze", "Stiftung Bogentest" oder "3 Jägermeister". Weitab jeder regulären Turnierdauer quälten sich vierzehn Teams durch die Nacht. Von Samstag 10:00 Uhr bis Sonntag 10:00 Uhr flogen die Pfeile ohne Pause. So manchem Teilnehmer konnte man die Wettkampfdauer am Gesicht ablesen. Umso faszinierender war die hervorragende Stimmung über das gesamte Turnier, die zum Ende hin fast in ausgelassene Partylaune mündete. An dieser Stelle daher nochmal Danke an alle, die mit uns zusammen diese 24 so gutgelaunt bestritten haben! Ein Riesendankeschön geht natürlich an die vielen Helfer und Unterstützer, ohne die so ein Turnier nicht zu bewältigen ist. Ihr wart Klasse!


Noch während des Wettkampfs gab es die ersten Fragen nach dem nächsten Termin für eine 24. Bitte seht uns nach, dass wir darauf noch keine Antwort haben. Aber wir können sicher sagen: die letzte Glauchauer 24 war das nicht!

Nachtschießen 2019

Ende des Sommers, als die Dämmerung schon wieder spürbar zeitiger einsetzte, nutzten wir einen dieser Tage, ein besonderes Ereignis auf unserer Bogensportanlage auszurichten: Nachtschießen. Wer nun glaubt, wir schickten dabei die Pfeile einfach in die Dunkelheit, der irrt. Der Schein von vielen Fackeln, Feuern, Knicklichtern und elektrischen "special effects" wies uns den Weg ins Ziel. Auch Leuchtnocken kamen zum Einsatz. Und wer vom Bogen genug hatte, ließ den Abend in geselliger Runde am Lagerfeuer ausklingen. Fortsetzung folgt bestimmt...

Frisch aus dem Ei gepellt...

... präsentiert sich seit Frühjahr 2018 unser Kampfrichterturm. Das komplette Dach wurde abgetragen und samt fachgerechter Entwässerung erneuert. Die alte Holzverkleidung musste weichen und wurde durch eine frische Putzfassade ersetzt. Die Fenster und das Tor sind ebenfalls neu. So kann sich ein Funktionsgebäude blicken lassen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser neues Vereinsheim entsteht

Viele Jahre Sparen, Planung, Anträge und,und,und hat es gebraucht, dass Ende 2014 endlich die Bagger rollten...

Nachdem unsere Bogensportanlage "Rosemarie Förster" gefühlt "auf Links gedreht" wurde, d.h. der komplette Bereich hinter der Schießlinie beräumt und eine Baustrasse quer über den Platz angelegt war, entstand unser neues Vereinsheim samt riesigem Wetterschutzdach.

 

Der komplette Bereich wurde anschließend noch mit Betonpflaster versehen. Damit verbessern sich unsere Trainings- und Turnierbedingungen am Glauchauer Stausee erheblich. Neu geschaffen wurden Gruppenraum, Küche, Werkstatt und Lager - alles Örtlichkeiten, auf die wir bisher verzichten mussten.

Für ganz mieses Wetter gibt es nun  sogar eine überdachte Schießlinie, passend auf die Entfernungen eingemessen.