08.01.2014 Freie Presse Glauchau - Zahl der Startplätze ist voll ausgereizt

PresseberichtZahl der Startplätze ist voll ausgereizt

Bogenschießen: Gastgeber erwarten 96 Schützen aus drei Bundesländern zur Vereinsmeisterschaft

Glauchau. Die offenen Vereinsmeisterschaften des Bogensportclubs (BSC) haben laut Steffen Grau vom BSC eine große Resonanz gefunden. 96 Starter aus 17 Vereinen Sachsens, Thüringens und Bayerns gehen an den Start.

Es gab mehr Anmeldungen als Startplätze. Die Meisterschaft wird in der Jahnsporthalle ausgetragen, und die lässt wegen ihrer geringen Größe nicht mehr Schützen zu. Regulär ist aber die Wettkampfentfernung. Geschossen wird von Freitagabend bis Samstagnachmittag in drei Durchgängen, jeweils zweimal 30 Pfeile in allen Bogenklassen. Die Gastgeber sind mit einem starken Aufgebot von 24 Sportlern vertreten. Übertroffen werden sie aber noch vom BSC Chemnitz-Rabenstein, der schickt 26 Schützen in die Jahnturnhalle.

Für viele Glauchauer Bogensportler, vor allem aus dem Kinder- und Jugendbereich, ist es das erste Turnier. Für alle dient die Meisterschaft als Vorbereitung und Standortbestimmung für die kommenden Wettkämpfe auf Landes- und Bundesebene in diesem Jahr. Im April folgen das Drei-d-Turnier und die sogenannte sächsische Sandsaga in der Kiesgrube Gablenz mit Startern aus ganz Deutschland, im Juni die offene Freiluft-Vereinsmeisterschaft des BSC auf der Anlage am Stausee und im September als Saisonabschluss die 900er Runde, ebenfalls auf der Anlage am Stausee. (ggl)

Erschienen am 08.01.2014 in der Freien Presse, Lokalausgabe Glauchau