Bundesliga: Titelverteidiger Leipzig mit Glauchauer Schützenhilfe auf 2.Platz

DBSV-NewsIm Team des Titelverteidigers MO-GO-NO Leipzig sind zur Bundesliga Fita 2007 die zwei Schützen des BSC Glauchau (Robin Meinig und Andreas Erdmann) erfolgreich von den ersten beiden Spieltagen aus Moritzburg zurück gekehrt. Am ersten Tag mussten sich die Schützen nicht nur mit den ungewöhnlichen örtlichen Bedingungen vertraut machen und verdauen, die mit Sicherheit in die Analen der Bundesliga-Geschichte eingehen werden, sondern auch noch mit dem größten Feind des Bogenschützen, dem Wind mit Spitzengeschwindigkeiten von über 70Km/h und das über die gesamte Wettkampfdauer des ersten Spieltags. Trotz dieser widrigen Bedingungen sicherten sich die Leipziger mit Siegen über Opladen, Gelsenkirchen, Jena Friedewald und Zepernick den ersten Platz.

Robin bestand seine Feuertaufe mit Bravur und verblüffte so manchen "alten Hasen". Am zweiten Tag standen die spannendsten Begegnungen an. So ging es gleich zu Beginn gegen die Radeberger, die mit den amtierenden Weltmeister und zweifachen Olympiasieger der Behindertenklasse angetreten waren, an die Schießlinie. Das packende Duell in dem Leipzig anfänglich schwächelte, ging letztendlich verdient unentschieden und mit einem Punkt für jede Mannschaft aus. Im nächsten Spiel gegen Oberbauernschaft wurden wieder zwei Punkte mit einem Arbeitssieg gewonnen. Im vorletzten Spiel gegen die mit vier Bundeskaderschützen aufgestellten Hauptstädter gab es denkbar knappe Einzelentscheidungen, die mit nur 806:801 Ringen zu Gunsten von Berlin ausgingen, ihnen aber 11:6 Matchpunkte und 2 Punkte für das gewonnen Spiel einbrachten. Dadurch ging nun die Tabellenführung an Berlin. Im letzten Aufeinandertreffen stand der Vorjahreszweite Stapelfeld gegen Leipzig an der Schießlinie und wollte seine Revanche, konnte sich aber gegen Mo GO NO Leipzig nicht durchsetzen und gab zwei wichtige Punkte ab. Nach Abschluss der ersten beiden Spietage ist die Situation an der Tabellenspitze sehr spannend, die ersten vier sind um den diesjährigen Titel voll im Rennen. Berlin führt mit 16:2 vor Leipzig mit 15:3 und Radeberg ebenfalls mit 15:3 aber weniger Spielpunkten und Ringen. Im Mittelfeld mit möglichen Anschluss auf Platz 4 Oberbauernschaft mit 14:4, gefolgt vom Vizemeister 2006 Stapelfeld. Nachfolgend haben sich Friedewald, Zepernick, Gelsenkirchen und Jena positioniert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.

Ich akzeptiere Cockies von dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk